Schneckengifte

Wie kommt es zur Vergiftung

Zur Bekämpfung von Schnecken werden im Sommer Gifte in Pillenform (Schneckenkorn) eingesetzt. Diese Präparate enthalten Metalldehyde oder auch Organophosphatkarbonat.

Manche Tiere mögen den Geschmack und nehmen dadurch das Gift auf.

Symptome für diese Vergiftung

Zittern
starkes Speicheln
Durchfall
schwankender Gang
Krämpfe

Erstmaßnahmen

Sofern die Giftaufnahme beobachtet wird, sofort Erbrechen auslösen.

Unverzüglich den Tierarzt aufsuchen !

Bei rascher Behandlung sind die Aussichten sehr gut.

zurück zur Übersicht